Neue Bewohnerin im Zoo Erfurt

Im Thüringer Zoopark Erfurt ist eine neue Wüstenfüchsin eingezogen. Sie heißt Akili und kommt aus einem Tschechischen Zoo. In der Löwensavanne wird Akili dann zusammen mit Wüstenfuchsmännchen Baruti leben, der schon seit fast zwei Jahren in Erfurt ist.
Der Zoopark Erfurt hofft bald auf Nachwuchs, heißt es in einer Mitteilung. 

Wüstenfüchse sind die kleinsten Füchse der Welt. Sie sind dämmerungs- und nachtaktiv. Ihre großen Augen und riesigen Ohren helfen ihnen, nachts ihre Beute zu orten, erklärt der Zoopark Erfurt. 

Die beiden Wüstenfüchse sind ab sofort im Gehege neben den Löffelhunden zu sehen.

Weitere Artikel

Fachkräftemangel Ostdeutschland
Fachkräftemangel Ostdeutschland
Tiefensee auf Wirtschaftsreise in Russland
Tiefensee auf Wirtschaftsreise in...
Thüringer Landesamt warnt vor Hochwasser an der Ilm
Thüringer Landesamt warnt vor...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de