Mysteriöses Verschwinden eines VW-Transporters

Das mysteriöse Verschwinden eines VW-Transporters beschäftigte gestern die Polizei in Königsee im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Weil er eine Verwandte besuchen wollte, parkte der Besitzer den Transporter vor dem Haus in der Otto-Nuschke-Straße. Dabei vergaß er die Fahrzeugschlüssel im Auto.

Als er etwa zehn Minuten später zurückkam, erlebte er eine böse Überraschung! Von seinem Fahrzeug fehlte jede Spur. Sofort begann er mit der Suche. Da er aber den Transporter nicht finden konnte, erstattete er schließlich Anzeige wegen Diebstahls bei der Polizei. Auch die folgenden Suchmaßnahmen der Polizei, die bis in die Nacht andauerten, waren erfolglos.

Erst um Mitternacht klärte sich der Fall auf. Ein Hausbesitzer aus einer benachbarten, ca. 100 Meter vom "Tatort" entfernten Straße meldete sich da per Telefon bei der Polizei. Er hatte einen herrenlosen Bus in seinem Vorgarten entdeckt. Offenbar war der Transporter die abschüssige Otto-Nuschke-Straße bis zur Gehrener Straße gerollt. Dort durchbrach er eine Hecke, die als Grundstücksbegrenzung diente, sich nach dem Überrollen aber wieder aufrichtete und den VW-Bus so komplett verdeckt. Auf dem Grundstück und an dem VW entstanden leichte Sachschäden. Der Eigentümer ließ den Wagen noch in der Nacht wieder herausschleppen. Zum Glück kamen bei dem Ausflug des Wagens keine Personen zu Schaden.

Weitere Artikel

Fachkräftemangel Ostdeutschland
Fachkräftemangel Ostdeutschland
Tiefensee auf Wirtschaftsreise in Russland
Tiefensee auf Wirtschaftsreise in...
Thüringer Landesamt warnt vor Hochwasser an der Ilm
Thüringer Landesamt warnt vor...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de