Dido - Still On My Mind

Dido - "Still On My Mind" (VÖ: 08.03.2019)

Sie ist wieder zurück: Dido. Mit einem Album, das sanft herein weht, wie ein wunderschöner Windhauch. Ein Album, auf dem Traurigkeit und Freude, Melancholie und Glück schwerelos ineinander fließen. Getragen von dieser altbekannten Stimme, die über allem steht. Sanft, vertraut und in einem wundervollen Ton. Melodien, die einen in den Arm nehmen, während der Beat beruhigend dahin fließt. Und bestimmt von einer schmerzhaften Intimität, die unser Innerstes berührt.

Auf ihrem letzten Album war sie noch das „Girl Who Got Away“. Nach fünf Jahren Funkstille meldet sich Dido nun wieder zurück im Rampenlicht. Dido Armstrong ist für zwei der meistverkauften Alben in der Geschichte der britischen Charts verantwortlich; ihr 2000er Release „No Angel“ ist bis heute das weltweit meistverkaufte Debütalbum einer britischen Künstlerin. Insgesamt konnte die Sängerin und Songwriterin bisher über 40 Millionen Tonträgerverkäufe generieren. „Eigentlich war es nie mein Plan, die Musik an den Nagel zu hängen“, so Dido. „Ich bin kein Mensch, der gerne Pläne macht oder längerfristig denkt. Ich kann nicht abschätzen, was nächste Woche sein wird. Oder nächstes Jahr. Dafür genieße ich die Gegenwart um so mehr. „Ich liebe es, im Augenblick zu leben.“

Schon früh wurde Dido von ihrem gigantischen Erfolg buchstäblich mitgerissen. Ihre Karriere begann als Backgroundsängerin bei Faithless, der Band ihres Bruders Rollo. Schon bald machte sie sich einen eigenen Namen, als sie als Supportact für Faithless auf deren Tour zum 1996er Debütalbum zu sehen war. 1998 erschien schließlich ihr Solo-Erstling. Mit „No Angel“ konnte sie einen wachsenden Erfolg verbuchen, der sich langsam aber sicher steigerte und schließlich zum bestverkauften Album des Jahres 2001 entwickelte. Ein Zeitpunkt, zu dem Dido schon ständig kreuz und quer über den Globus tourte, 2003 das großartige „Life For Rent“, nachlegte und 2005 vor Milliarden Fernsehzuschauern in aller Welt einen bis heute unvergessenen Auftritt beim Live8-Festival performte. „Ich war neun Jahre lang ununterbrochen auf Tour. Dann habe ich den Stecker gezogen. Einfach so.“ Für Dido höchste Zeit, sich wieder dem wirklichen Leben zu widmen.

Auf dem 2008 veröffentlichten „Safe Trip Home“ präsentierte sich Dido von einer eher akustisch-orchestral geprägten Seite. „Ich liebe dieses Album. Es hat sich in meinen Augen als zeitlos bewährt.“ Trotzdem entschied sich die Britin gegen eine weitere Tournee: „Ich hatte mich gerade wieder in meinem Privatleben eingerichtet. Es war eine extrem befreiende Erkenntnis, dass ich einfach nur Musik machen konnte - und dass meine Fans auch auf eigene Faust davon erfahren würden.“

Weitere Artikel

Donnerstag, 13. August
Donnerstag, 13. August
Handwerk mit Problemen bei der Nachwuchssuche
Handwerk mit Problemen bei der...
Mittwoch, 12. August
Mittwoch, 12. August
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de