Weihnachtsbaum selbst schlagen

Diesen Samstag, den 15. Dezember, besteht in der Zeit von 9 bis 12 Uhr wieder die Möglichkeit, im Mühlhäuser Stadtwald Weihnachtsbäume selbst zu schlagen. Im Angebot sind Fichten, einige Blaufichten und Nordmanntannen. Die Mitarbeiter des Stadtforstes sind mit Weihnachtsbaumnetzen und warmen Getränken vor Ort.

Treffpunkt ist an der Wilhelmshütte im Revierteil Eigenrieden, in der Nähe des Telekom-Sendemastes. Die beste Zufahrtmöglichkeit bietet die Wetterscheidenchaussee, die an der Landstraße von der B 249 nach Diedorf beginnt und geradlinig ca. 2,5 km bis zur Einfahrt bei der Wilhelmshütte führt. Die Einfahrt ist ausgeschildert.

Doch nicht nur in Mühlhausen können Bäume geschlagen werden. Auch beim Thüringer Forstamt Jena-Holzland ist das möglich. Ebenfalls am Samstag (15. Dezember) von 9 Uhr - 15 Uhr auf den Plantagen im Forstrevier Hummelshain. 

Nicht nur am Wochenende sondern auch in der Woche vor Weihnachten können beim Thüringer Forstamt Finsterbergen in der Nähe vom Abzweig der B88 von Georgenthal nach Tambach-Dietharz Weihnachtsbäume geschlagen werden. Am Samstag 15.12, am Samstag 22.12 und am Sonntag 23.12. jeweils von 10 Uhr -15 Uhr. Werktags in der Vorweihnachtswoche (17.12 -21.12) ist es von 13 bis 16 Uhr möglich.

Dr. Horst Sproßmann von ThüringenForst betonte im LandesWelle Interview, dass man auch außerhalb der angegeben Zeiten Termine zum Selberschlagen bekommen kann. Dafür sollte man sich einfach mit den Ansprechpartnern, den lokalen Revierförstern in Verbindung setzen. Sie helfen da gern weiter.

Weitere Artikel

Steinmeier ruft  in Jena zu Optimismus und Weltoffenheit auf
Steinmeier ruft in Jena zu Optimismus...
Viehtransporter verunglückt auf A71 - Kühe laufen auf Autobahn
Viehtransporter verunglückt auf A71 -...
In Erfurt steigt Thüringens erste Kniffel-Meisterschaft
In Erfurt steigt Thüringens erste...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de