Trinkwasserpreise in Thüringen gesunken

Entgegen des Deutschlandtrends sind die Trinkwasserpreise in Thüringen gesunken. Während die Kosten bundesweit zwischen 2005 und 2016 im Schnitt um 25 Prozent stiegen, fielen sie im Freistaat um gut drei Prozent. Das gab das Statistische Bundesamt bekannt. Die Kosten für Wasser sind in den ostdeutschen Bundesländern ungleich verteilt. Während die Thüringer 2016 mit etwa 256 Euro pro Haushalt am drittmeisten in Deutschland zahlten, gehören Brandenburg (etwa 193 Euro) und Berlin (etwa 172 Euro) zu den Schlusslichtern. 

Weitere Artikel

Donnerstag, 13. August
Donnerstag, 13. August
Handwerk mit Problemen bei der Nachwuchssuche
Handwerk mit Problemen bei der...
Mittwoch, 12. August
Mittwoch, 12. August
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de