Thüringer SPD-Gruppe für 13 Rentenzahlungen pro Jahr

Die Ampel-Koalition hat ein Reformpaket vorgelegt, mit dem die Rente stabilisiert werden soll.

Teilen der Thüringer SPD geht das nicht weit genug. Der Seeheimer Kreis, ein eher konservativer Zusammenschluss von Abgeordneten, fordert deswegen eine dreizehnte Rentenzahlung jedes Jahr.

Nach Angaben der Sprecherin Katja Böhler würde das Deutschland etwa 27 Milliarden Euro pro Jahr kosten. In andere Länder wie Griechenland, Spanien, Portugal und der Schweiz gebe es das schon lange. In Österreich würden sogar vierzehn Renten im Jahr gezahlt, so Böhler.

Weitere Artikel

Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas früher als gewohnt
Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas...
Schwere Gewitter mit Hagel richten teils heftige Schäden in Thüringen an
Schwere Gewitter mit Hagel richten...
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum Sparen
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de