Spendenaufruf nach Brand in alter Post Sondershausen

Vielen von ihnen werden noch die schrecklichen Bilder der Brandnacht vor Augen sein. Schlimm genug, dass das historische Gebäude an der Pforte zur Innenstadt von Sondershausen schweren Schaden genommen hat. Die Menschen, die ein Teil der „Alten Post“ sind, haben ihre Wohnungen, ihre Arbeitsplätze, ihre Existenz und somit einen Teil ihrer Identität verloren. Und hier besonders schlimm diese Tragödie passierte in der Weihnachtszeit. Nach ersten Begehungen sind die Hoffnungen der Experten schon geschwunden, im Inneren des Hauses noch etwas retten zu können. Natürlich wird ein Teil des entstandenen Sachschadens durch Versicherungen ersetzt werden. Dennoch benötigen einige der Bewohner des Brandhauses, vor allem ein älteres Ehepaar, dringend und vor allem unbürokratisch Hilfe, um sich aktuell und in der nächsten Zeit mit den allernötigsten Dingen des Alltags versorgen zu können.

Die Menschen lässt die Schicksale der Betroffenen nicht kalt. Zahlreiche Hilfsangebote und Spendenbereitschaft wurden unter anderen an Bürgermeister Grimm, an die Stadträte Deichstetter, Ludwig und Schneegans herangetragen. Nach einer kurzen internen Abstimmung einigte man sich auf eine gemeinsame Spendenaktion zugunsten der betroffenen Opfer des Brandes.

Spendendosen an folgenden Standorten:
Stadtinformation – Marktplatz
Bürgerbüro – Carl-Schröder-Straße
Foyer Landratsamt Kyffhäuserkreis
Càfe Pille – Hauptstraße
La Vita Fitness- und Gesundheitsstudio Sondershausen-Berka
Honsel Tank- und Waschcenter – Erfurter Straße

Per Überweisung auf folgende Bankverbindung:
Empfänger: Stadt Sondershausen
IBAN: DE068205 5000 3100 0002 68
BIC: HELADEF1KYF
Verwendungszweck: „Spende Alte Post“

Auch während der Weihnachtskonzertreihe „Sondershausen-erlebt“ vom 21.-23.12.2018, im Achteckhaus des Sondershäusener Schlosses werden weitere Spenden entgegengenommen. Der gesamte Erlös dieser Spendenaktion wird am Abend des 23.12.2018 treuhänderisch an Matthias Vogel, einem Bewohner der „Alten Post“ übergeben. Herr Vogel kann dann diese Gelder innerhalb der Hausgemeinschaft nach Dringlichkeit wie auch Bedürftigkeit aufteilen. Wünschen wir, den Betroffenen so das Weihnachtsfest etwas erträglicher gestalten zu können. 
Lassen wir den Geist der Weihnacht durch eine großzügige Spende für unsere Mitbürger sprechen und erinnern uns selbst an die Worte Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft und Mitmenschlichkeit.

Weitere Artikel

Thüringen: Angebote im Schnee
Thüringen: Angebote im Schnee
Etwas mehr Gewerbeanmeldungen
Etwas mehr Gewerbeanmeldungen
Dickes "Weihnachtsgeschenk" für Bibliothek Jena
Dickes "Weihnachtsgeschenk" für...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de