Schwerer Arbeitsunfall in Jena

Die Polizei ermittelt zu einem schweren Arbeitsunfall in Jena. An einer Baustelle am oberen Magdelstieg sind heute Vomittag zwei Arbeiter in einen Aufzugsschacht gestürzt. 

Die zwei Männer sind vom Dach eines Einfamilienhauses gestürzt und schwer verletzt worden, heißt es von der Stadt Jena. Eine Betonplatte geriet ins Rutschen und riss die Handwerker vier Meter in die Tiefe. Bei einem der Männer hat sich ein Eisen in den Oberschenkel gebohrt - für seine Bergung musste der Baukran die Deckenplatte zur Seite räumen. Der andere Mann konnte schneller aus dem Schacht geholt werden. Die Bergung hatte sich schwierig gestaltet, da die Baustelle schwer erreichbar ist. Die Rettungsausrüstung musste also über 200 Meter ohne Fahrzeuge hintransportiert werden. Im Einsatz waren unter anderem der Rüstzug der Berufsfeuerwehr, die Höhenrettungsgruppe und ein Notfallseelsorger.

Weitere Artikel

Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
LKW-Unfall sorgt für Probleme
LKW-Unfall sorgt für Probleme
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld vom Land
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de