Organspende, Rente, Versicherungen: Das ändert sich im März 2024

Mehr Geld für Beschäftigte im öffentlichen Dienst


Für rund 2,5 Millionen Angestellte von Bund und Kommunen gibt es ab 1. März mehr Geld. Der Sockelbetrag steigt zunächst um 200 Euro brutto für alle Entgeltgruppen. Danach werden die Tabellenentgelte um 5,5 Prozent, mindestens aber 340 Euro mehr brutto angehoben werden. Außerdem steigen tarifliche Zulagen um 11,5 Prozent.

Höhere Krankenkassenbeiträge für Rentner


Für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind die Zusatzbeiträge zur Krankenversicherung bereits zum Jahreswechsel gestiegen. Zwei Monate später bekommen auch Rentnerinnen und Rentner die Auswirkungen zu spüren. Je nach Krankenkasse fallen die Zusatzbeiträge unterschiedlich hoch aus. Bei den Betroffenen fällt die Rente entsprechend geringer aus.  

Blaue Versicherungskennzeichen werden Pflicht


Alle, die zulassungsfreie Roller, Mofas oder Mopeds fahren, brauchen neue Nummernschilder: Am 1. März beginnt ein neues Versicherungsjahr. Ab diesem Datum sind nur noch die neuen blauen Kennzeichen gültig.

100 Euro geschenkt mit dem Kulturpass für Jugendliche


Der Kulturpass  geht in eine neue Runde: Jugendliche, die in diesem Jahr 18 werden, können sich bundesweit ab März per Kuluturpass-App identifizieren und anmelden und bekommen so ihr Kulturpass-Budget. Zum Geburtstag gibt es dann 100 Euro, die sie für beispielsweise für Bücher, Kino, Konzerte, Oper, Platten, Museen und Festivals ausgeben können.

Online-Register zu Organspenden soll kommen


Das geplante Internet-Register zu Organspenden in Deutschland wird ab März schrittweise eingeführt. Zunächst soll es vom 18. März 2024 an möglich sein, eine freiwillige Erklärung zur Organ- und Gewebespende mithilfe eines Ausweisdokuments mit eID-Funktion auf www.organspende-register.de zu hinterlegen. Anschließend sollen die Krankenhäuser laut Gesundheitsministerium ab dem 1. Juli in der Lage sein, die Erklärungen zu suchen und abzurufen.
 

Zeitumstellung zu Ostern 


Es wird wieder an der Uhr gedreht! Am Sonntag, 31. März 2024, stellen sich die Zeiger um 2 Uhr dann um eine Stunde auf 3 Uhr vor - damit fällt die Zeitumstellung genau auf das Osterwochenende. Der letzte März-Sonntag ist dann eine Stunde kürzer, dafür ist es ab diesem Zeitpunkt abends spürbar länger hell.

Weitere Artikel

Charakterfrage Autofarbe? - Was die Lackfarbe über den Fahrer verrät
Charakterfrage Autofarbe? - Was die...
Explosion in Erfurter Wohnhaus
Explosion in Erfurter Wohnhaus
Thüringer Unternehmen präsentieren sich auf der Hannover Messe
Thüringer Unternehmen präsentieren...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de