Montag, 27. September

Nach 16 Jahren Merkel

Die CDU ist bei der Bundestagswahl mit Kanzlerkandidat Armin Laschet in ein Rekordtief gestürzt. Die Union wurde laut vorläufigem Ergebnis zweitstärkste Kraft nach der SPD. Die drittmeisten Stimmen sicherten sich die Grünen. Die AfD - die in Thüringen Wahlsieger wurde - rutschte bundesweit sogar noch hinter die FDP auf den fünften Rang.

Erstmals bei einer Bundestagswahl

Laut vorläufigem Ergebnis ist die AfD in Thüringen stärkste Kraft geworden. Knapp vor der SPD holte die umstrittene Partei die meisten Stimmen - und gewann vier der acht Thüringer Wahlkreise. Einer ging noch an die CDU, den Rest holte sich die SPD.

Trotz Scheitern an der 5%-Hürde

Obwohl die Linke bundesweit nur auf 4,9% der Stimmen kam, wird sie im Bundestag vertreten sein. Die Partei hat mindestens drei Direktmandate geholt. In Thüringen kam die Linke auf mehr als elf Prozent.

Maaßen kommt nicht in den Bundestag

Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen ist im Südthüringer Wahlkreis 196 gescheitert. Der umstrittene CDU-Politiker landete deutlich hinter seinem Konkurrenten von der SPD, Frank Ullrich. Die Kandidatur wurde von Anfang an massiv kritisiert.

Angeschossen

Das wurde ein Mann bei einem Polizeieinsatz in Nordhausen. Der 43-Jährige soll Polizisten mit einem säbelartigen Gegenstand angegriffen haben. Der Bruder des Manns hatte die Polizei gerufen, weil der gedroht hatte, seine Wohnung anzuzünden.

Fußball

In der Bundesliga hat Freiburg deutlich mit 3:0 gegen Augsburg gewonnen. Vorher trennten sich aufsteiger Bochum und der VfB Stuttgart torlos unentschieden.

Weitere Artikel

Betriebsrentenstreit bei Opel beigelegt
Betriebsrentenstreit bei Opel beigelegt
Kathleen aus Altenburg / Altenburger Sportclub 2000 e.V.
Kathleen aus Altenburg / Altenburger...
Versteigerung der unbezahlbaren Gelegenheiten
Versteigerung der unbezahlbaren...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de