Manniske-Krankenhaus vorerst nicht geschlossen

Die zum Jahresende geplante Schließung des defizitären Krankenhauses Bad Frankenhausen ist zunächst vom Tisch. Die dortige Situation hat aber Auswirkungen auf den gesamten DRK-Klinikverbund in zwei Bundesländern. Gestern wurde ein vorläufiges Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung für die DRK-Krankenhausgesellschaft Thüringen und Brandenburg eingeleitet. Die hochdefizitäre Situation des Krankenhauses Bad Frankenhausen macht eine umfassende Restrukturierung des Klinikverbunds erforderlich, so der Betreiber. Betroffen sind insgesamt vier Standorte - in Thüringen außerdem Sondershausen und Sömmerda. Der Klinikbetrieb läuft an allen Standorten erstmal weiter. Ziel ist es, so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten. Ob letztlich auch alle Klinikstandorte bestehen bleiben, ist ungewiss. Diese Prüfung werde ergebnisoffen geführt, hieß es.

Weitere Artikel

Steinmeier ruft  in Jena zu Optimismus und Weltoffenheit auf
Steinmeier ruft in Jena zu Optimismus...
Viehtransporter verunglückt auf A71 - Kühe laufen auf Autobahn
Viehtransporter verunglückt auf A71 -...
In Erfurt steigt Thüringens erste Kniffel-Meisterschaft
In Erfurt steigt Thüringens erste...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de