Maklern geht Wohnraum aus

Thüringens Maklern gehen in gefragten Städten und Wohnlagen die Angebote aus. «Es gibt eine große Nachfrage vor allem nach Einfamilienhäusern sowie Wohnungen. Aber das Angebot ist gering», hieß es vom Immobilienverband. Das gelte nicht mehr nur für die Städte Jena, Erfurt und Weimar, sondern auch für Dörfer oder Kleinstädte in deren Umland. Ein Gebiet etwa zehn bis zwölf Kilometer im Umkreis der Städte profitiere von dem wachsenden Bedarf, der in den vergangenen Jahren die Immobilienpreise nach oben getrieben habe. Es wird jetzt kaum noch Spielraum für weitere Preissprünge bei Wohnimmobilien gesehen. Es wird von einer Seitwärtsbewegung sowohl bei Mieten als auch Kaufpreisen ausgegangen. «Sehr kurzfristig gibt es allerdings auch keine Signale für eine Preiskorrektur nach unten.»

Weitere Artikel

IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu Weihnachten
IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu...
Freitag, 23. Oktober
Freitag, 23. Oktober
Den Garten winterfest machen
Den Garten winterfest machen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de