IHK Südthüringen kritisiert Vorgehen bei den Kindergärten

Die Industrie- und Handelskammer Südthüringen hat in der Corona-Krise einen schnellen Übergang der Kindergärten in den Normalbetrieb gefordert. Die vergangenen Wochen hätten gezeigt, "dass Arbeit und Kinderbetreuung im Homeoffice nicht wirklich funktionieren". Keinesfalls dürfe der eingeschränkte Betrieb so lange andauern, bis ein Corona-Impfstoff verfügbar sei. Aus Sicht der IHK sind die erlassenen Hygieneauflagen für Kindergärten "vor allem realitätsfremd". Die Kammer kritisiert außerdem das uneinheitliche Vorgehen bei der Wiedereröffnung der Einrichtungen.

Weitere Artikel

Der Osten darf nicht mehr benachteiligt werden
Der Osten darf nicht mehr...
Sprengstoff im Backofen
Sprengstoff im Backofen
5. Ostdeutsches Wirtschaftsforum geht zu Ende
5. Ostdeutsches Wirtschaftsforum geht...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de