Feuerwehr gießt über 3.500 städtische Bäume

Sommerfreunde freuts, doch für die Bäume und Sträucher wird die anhaltende Hitze zu einer Belastung. Landwirte, Gartenbesitzer und auch die Gärtner des Erfurter Garten- und Friedhofsamtes haben alle Hände voll zu tun. Herrschen im städtischen Klima seit jeher suboptimale Lebensverhältnisse für Bäume, so sorgt die derzeitig anhaltende Trockenheit für hohen Stress bei den Bäumen. 60.000 Bäume befinden sich in der Obhut des Garten- und Friedhofsamtes. Dessen Mitarbeiter kommen mit dem Gießen bei dieser Trockenheit nicht mehr nach. Zu viele Bäume benötigen gleichzeitig Wasser.

Nun packt die Feuerwehr Erfurt mit an, um die angespannte Situation zu entschärfen. Die Feuerwehr wird zum Gärtner. Die Notfallversorgung ist aber natürlich sichergestellt.

In Absprache mit dem Garten- und Friedhofsamt übernimmt die Feuerwehr die Patenschaft für fast 3.500 Bäume. Elf Feuerwehreinheiten und die Berufsfeuerwehr gießen in den Abendstunden in den mit dem Gartenamt abgestimmten Bereichen. Über 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr sind mit elf Tank- und Löschfahrzeuge im Einsatz. Derzeitig wird auf den ersten Erfahrungen aufbauend ein Gießplan aufgestellt, damit jeder Baum mit 150 bis 200 Liter Wasser versorgt werden kann. Der Wetterverlauf der nächsten Tage wird den Ausschlag geben, in welchem Umfang die Feuerwehr in den nächsten Wochen tätig wird.

Auch ruft das Garten- und Friedhofsamt alle Bürger der Stadt auf, den Bäumen vor der Haustür regelmäßig Wasser zu spendieren. Nicht zuletzt hätte dies Auswirkungen auf die Lebensqualität, wenn der Baum auch im nächsten Jahr wieder frisches Laub trägt.

Weitere Artikel

Geschlossene Schulen und Kindergärten in Thüringen
Geschlossene Schulen und Kindergärten...
Spendenkonto für Tambach-Dietharzer Brandopfer
Spendenkonto für Tambach-Dietharzer...
Schlösserstreit beigelegt
Schlösserstreit beigelegt
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de