Erfurter und Südthüringen Bahn streiken erneut

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer GDL hat heute die Mitarbeiter bei der Erfurter Bahn und Süd Thüringen Bahn aufgerufen, zu streiken.

Die Unternehmen bemühen sich aber nach eigenen Informationen darum, die Auswirkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten. Auf den Strecken Gera – Leipzig, Erfurt – Saalfeld, Jena - Pößneck sowie Weimar – Kranichfeld wird es voraussichtlich keine Ausfälle geben.

Teilweise Zugausfälle gibt es bei der Erfurter Bahn auf den Strecken: Erfurt – Weimar – Jena - Gera. Dort werden die Fahrgäste gebeten, die Züge der Deutschen Bahn zu nutzen. Mit Ausfällen ist auch auf den Strecken Gera – Saalfeld, Saalfeld – Blankenstein und Gera – Hof sowie im Kissinger Stern in Unterfranken zu rechnen. Dort wird teilweise Schienenersatzverkehr eingerichtet. Auf der Pfefferminzbahn zwischen Sömmerda und Buttstädt fahren heute seit 10 Uhr alle Züge im Schienenersatzverkehr.

Teilweise Zugausfälle gibt es bei der Südthüringen Bahn auf den Strecken: Zella-Mehlis – Wernshausen, Erfurt – Meiningen und im Sonneberger Netz. Zwischen Fröttstädt – Friedrichroda wurde mit zwei Bussen von 10:36 Uhr bis 20:20 Uhr ein Busnotverkehr organisiert. Dort ist bitte die längere Fahrzeit wegen der Straßensperrung zu beachten.

Informationen über den aktuellen Stand werden auf der Webseite www.erfurter-bahn.de veröffentlicht.

Weitere Artikel

Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas früher als gewohnt
Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas...
Schwere Gewitter mit Hagel richten teils heftige Schäden in Thüringen an
Schwere Gewitter mit Hagel richten...
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum Sparen
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de