Bürgerbewegung sammelt Müll

Morgen ist es soweit, da geht es dem Müll an den Kragen! Überall auf der Welt sammeln Freiwillige zwei Stunden lang Müll ein. World Cleanup Day nennt sich das Ganze. 

Weltweite Müllsammelaktion

Millionen Menschen werden morgen rundum den Globus in Parks, auf Straßen, in Wäldern oder an Flüssen wieder Müll und Abfall aufsammeln. Auch in Thüringen machen zahlreiche Städte und Bürgerbewegungen bei der Aktion mit. Auf der Website der Aktion kann man die verschiedenen Aktionen auf einer Karte einsehen und sich beteiligen.
„Unser Ziel ist nicht nur die Beseitigung von Müll auf öffentlichen Plätzen (...). Wir wollen sensibilisieren für das Ausmaß, in dem wir unsere Umwelt mit Plastik zumüllen und zerstören",
wird Holger Holland, der Projektleiter Deutschland auf der Webseite der Aktion zitiert.

Die Entstehung der Aktion

2008 haben sich zum ersten Mal für Stunden Bürger und Bürgerinnen in Estland zu einer Bewegung zusammengeschlossen und gemeinsam Müll aufgesammelt. Der Startschuss für die heute weltweite Aktion, die jährlich am dritten Samstag im September stattfindet. über 180 Länder machen mittlerweile mit. Seit 2018 ist auch Deutschland dabei. Im letzten Jahr machten in Deutschland 250 Städte und 35.000 Freiwillige mit.

Weitere Artikel

IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu Weihnachten
IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu...
Freitag, 23. Oktober
Freitag, 23. Oktober
Den Garten winterfest machen
Den Garten winterfest machen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de