Bruttogehalt gestiegen

Arbeitnehmer im Freistaat haben im ersten Quartal 2020 brutto mehr verdient. Nach Angaben des Statistischen Landesamts betrug das Durchschnittsgehalt bei Vollzeitbeschäftigten knapp über 330 Euro. Das sind 4,6 Prozent mehr als in den ersten drei Monaten 2019. Teilzeitbeschäftigte kommen auf etwas über 2200 Euro. Hier ist die Steigerung mit 6,1 Prozent sogar noch größer. Eingerechnet sind Gehälter und Sonderzahlungen, wie Urlaubsgeld und Leistungsprämien. Ein Minus von 0,4 Prozent mussten dagegen geringfügig Beschäftigte hinnehmen, die im Schnitt auf 325 Euro im Monat kamen.

Weitere Artikel

Donnerstag, 13. August
Donnerstag, 13. August
Handwerk mit Problemen bei der Nachwuchssuche
Handwerk mit Problemen bei der...
Mittwoch, 12. August
Mittwoch, 12. August
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de