Autobahn nach LKW-Brand gesperrt

Nach dem Brand eines mit mehr als 20 Tonnen Lithium-Akkus beladenen LKW bleibt die Autobahn 4 Richtung Frankfurt zwischen Weimar und Nohra wohl noch für mehrere Stunden gesperrt. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, müssen die Batterien aufwändig gekühlt werden und bedürfen einer speziellen Behandlung, da eine hohe Brandgefahr besteht. Sie wurden vom in Brand geratenen LKW abgeladen, erst danach konnten sich die Feuerwehren komplett auf die Löscharbeiten konzentrieren.

Große Rauchentwicklung
Eine hohe Rauchsäule war schon von weitem Sichtbar gewesen. Nach ersten Erkenntnissen breitete sich das Feuer von einem Reifen aus. Der Fahrer konnte den Lastwagen am Mittwochmorgen noch rechtzeitig auf den Standstreifen abstellen, dort die Zugmaschine abhängen und ein Stück wegfahren. Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Weimar ab- und umgeleitet.

Weitere Artikel

4.000 Euro in einem Autohaus gestohlen
4.000 Euro in einem Autohaus gestohlen
Entwarnung: Bombendrohung in Arnstadt
Entwarnung: Bombendrohung in Arnstadt
Thüringen unterstützt Schaf- und Ziegenbauern
Thüringen unterstützt Schaf- und...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de