Zuckerrübenernte unter dem Durchschnitt

61,5 Tonnen pro Hektar: Das sind die aktuellen Zahlen der Zuckerrübenernte auf Thüringens Äckern. Damit ernteten die Bauern im Freistaat gut 7 Prozent weniger als der Durchschnitt der Vorjahre, das teilte das Landesamt für Statistik mit. Immerhin: Die Ernte fiel trotz der großen Probleme mit Trockenheit und Hitze immer noch besser aus als im Dürrejahr 2018. Insgesamt holten Thüringer Landwirte knapp 680.000 Tonnen Zuckerrüben von den Feldern. Das sind bei einer annähernd gleich gebliebenen Anbaufläche etwa 76.000 Tonnen mehr als im Jahr zuvor. Die Anbaufläche für Zuckerrüben in Thüringen belief sich auf gut 11.000 Hektar.

Weitere Artikel

Corona-Sorge in der Thüringer Wirtschaft
Corona-Sorge in der Thüringer Wirtschaft
Bürgerschaftswahl Hamburg: Hochrechnungen und Thüringer Reaktionen
Bürgerschaftswahl Hamburg:...
 Bilanz von Sturmtief "Yulia": umgestürzte Bäume, gesperrte Straßen und ausgefallen Karnevalsumzüge
Bilanz von Sturmtief "Yulia":...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de