Zeiss investiert in Jena

Der Traditionskonzern Zeiss rüstet seinen Gründungsort Jena zum Hightech-Hotspot auf und investiert über 300 Mio. Euro in einen neuen Hightech-Komplex. Heute wurde das Ergebnis des Architekturwettbewerbs vorgestellt. Das Areal füge sich harmonisch und modern mit großer Offenheit in das Stadtbild ein, heißt es von Zeiss.

Mit dem Neubau enstehen gleichzeit rund 500 neue Arbeitsplätze. Das Gebäude wird auf dem ehemaligen SCHOTT-Gelände (Carl-Zeis-Promenda 1) auf einer Fläche von 80.000m² gebaut. Im Winter 2022 sollen die ersten Gebäude bezogen werden und 2023 soll der Bau komplett abgeschlossen sein.

Weitere Artikel

Unterdurchschnittliche Ernte in Thüringen
Unterdurchschnittliche Ernte in...
Immer noch Jugendliche ohne Lehrstelle
Immer noch Jugendliche ohne Lehrstelle
Großeinsatz der Feuerwehr im Kyffhäuserkreis
Großeinsatz der Feuerwehr im...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de