Windböe sorgte für Absturz von Gleitschirmflieger

Eine Windböe ist die Ursache für den Absturz eines Gleitschirmfliegers in der Thüringer Rhön. Der Gleitschirm des 30 Jahre alten Mannes, der gestern schwer verletzt ins Krankenhaus kam, sei von der Böe seitlich eingedrückt worden, teilte die Polizei am Montag mit. Dadurch sei es zum Absturz gekommen. Dabei habe sich der Schirm des Mannes, der aus einer Höhe von zehn Metern abstürzte, um die eigene Achse gedreht. Der Unfall hatte sich in der Nähe des Dorfes Seeba im Kreis Schmalkalden-Meiningen ereignet. Der Gleitschirmflieger sei nicht lebensbedrohlich verletzt - wahrscheinlich dank seiner Schutzkleidung und Protektoren am Sitz des Gleitschirms, berichtete die Polizei.

Weitere Artikel

Geschlossene Schulen und Kindergärten in Thüringen
Geschlossene Schulen und Kindergärten...
Spendenkonto für Tambach-Dietharzer Brandopfer
Spendenkonto für Tambach-Dietharzer...
Schlösserstreit beigelegt
Schlösserstreit beigelegt
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de