Wieder Streiks bei Süd-Thüringen-Bahn und Erfurter Bahn

Auch heute Morgen müssen Bahn-Pendler in Südthüringen und in Nordbayern mit Verspätungen und Ausfällen rechnen. In diesen Minuten endet offiziell der Streik bei der Erfurter Bahn und der Süd-Thüringen-Bahn. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer GDL hatte angekündigt, dass etwa 80 Prozent der Diensthabenden streiken werden. Mit der Aktion will die GDL den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen, damit diese höhere Löhne für die Beschäftigten zahlt. Schon gestern Morgen war es wegen des Warnstreiks zu Einschränkungen im Bahnverkehr gekommen. Dass dennoch Bahnen fuhren, sei hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass Verwaltungspersonal im Fahrdienst einsprang, teilte die Gewerkschaft mit.

Weitere Artikel

Bereits über 150 Anmeldungen für Ilmenauer Wissenschaftsnacht
Bereits über 150 Anmeldungen für...
Schmalkalden eröffnet Biathlon-WM mit eigener Feier
Schmalkalden eröffnet Biathlon-WM mit...
Landesenergieagentur rechnet mit Boom von  Balkon-Photovoltaikanlagen
Landesenergieagentur rechnet mit Boom...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de