Weniger Pleiten in Thüringen

Weniger Firmenpleiten und Privatinsolvenzen in Thüringen: Wie das Landesamt für Statistik heute mitgeteilt hat, haben die Amtsgerichte im Freistaat von Januar bis April über 785 Insolvenzverfahren entschieden. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dann ein Rückgang um fast 6 Prozent.
Die Zahl der Unternehmen, die einen Insolvenzantrag stellen mussten, lag bei 83 - das sind fast 30 weniger als im Vorjahreszeitraum. Auch die Zahl der Privatinsolvenzen ging zurück. Von Januar bis April stellten gut 490 Verbraucher einen Insolvenzantrag. Das waren 34 weniger als in den ersten vier Monaten des Jahres 2018.

Weitere Artikel

Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
Saugroboter löst Polizeieinsatz aus
LKW-Unfall sorgt für Probleme
LKW-Unfall sorgt für Probleme
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld vom Land
Thüringer Kommunen fordern mehr Geld...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de