Versuchter Totschlag: Schwere Anschuldigungen

Vor dem Landgericht Mühlhausen hat eine geschiedene Ehefrau ihren Ex-Mann schwer beschuldigt. Die Schilderungen von dem was im April letzten Jahres passiert sein soll, sind wie aus einem Horrorfilm. 

Wie besessen habe er auf sie eingeschlagen und eingestochen, schilderte die 37-Jährige die nächtlichen Ereignisse im gemeinsamen Wohnhaus im Kyffhäuserkreis. Dem 33 Jahre alten Angeklagten wird vorgeworfen, seine Frau verprügelt und ihr gedroht zu haben, sie umzubringen. Die Ehefrau erlitt unter anderem ein Schädelhirntrauma und einen Rippenbruch. Sie hat gesagt, dass sie das nicht überlebt hätte, wenn sie nicht geflüchtet wäre. Sie war aus dem Fenster gesprungen und eine Nachbarin hatte die Polizei gerufen. Die Haustür soll zugenagelt gewesen sein. Der Angeklagte schweigt bisher zu den Vorwürfen.

Weitere Artikel

Frau in Plaue rechnet mit Hundebesitzer ab
Frau in Plaue rechnet mit...
Update: Webradios wieder verfügbar
Update: Webradios wieder verfügbar
Wahl-O-Mat hilft bei Entscheidung zur Europawahl
Wahl-O-Mat hilft bei Entscheidung zur...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de