Tierquäler verletzt erneut Pferd

Im Wartburkgreis treibt offenbar ein Tierquäler sein Unwesen. Nachdem vor ein paar Wochen ein Unbekannter in Wutha Farnroda ein Pferd verletzt hat, ist es jetzt schon wieder passiert. Ein Unbekannter hat einer Stute auf einer Weide Stichverletzungen zugefügt.

Der Halter des Tieres hat das Pferd sofort von einem Tierarzt versorgen lassen, als er die Verletzungen des Tieres entdeckt hat. Den Angaben zufolge ereignete sich der Vorfall schon letzte Woche - zwischen Dienstag und Sonntag. Die 30-jährige Stute stand auf einer Weide nahe der Weinbergstraße in Richtung des Kleinen Hörselbergs.

Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Vorfall oder verdächtige Personen gesehen haben. Hinweise gehen an die Kriminalpolizei Gotha oder die Polizei Eisenach. Schon im Januar hat es einen ähnlichen Vorfall gegeben. Die Polizei prüft ob es einen Zusammenhang gibt. Auch damals war eine Stute in Wutha-Farnroda durch mehrere Stiche schwer verletzt worden.

Weitere Artikel

Beteiligungen an Unternehmen bringen dem Freistaat Geld
Beteiligungen an Unternehmen bringen...
"Hildegard lebt noch" - Thüringer kurz vor Schlagloch-Rallye Zieleinlauf
"Hildegard lebt noch" - Thüringer kurz...
Absolut irre! - Diese Disziplinen waren einmal olympisch
Absolut irre! - Diese Disziplinen...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de