Traumstart bei Rodel-WM: Deutsche Athleten holen vier Mal Gold

Besser hätte es nicht laufen können für unser deutsches Rodel-Team am ersten Tag der Weltmeisterschaften in Oberhof. Bei den vier Sprintrennen gingen alle 4 Goldmedaillen nach Deutschland, dazu gab es zweimal Silber und zweimal Bronze. Besonders beeindruckend waren die deutschen Damen: sie belegten die vier vorderen Plätze. Dajana Eitberger aus Ilmenau war die Schnellste - eine Tausendstel lag sie vor Julia Taubitz. Anna Berreiter gewann Bronze. Merle Fräbel aus Suhl wurde Vierte.

Bei den Männern gewann Felix Loch vor dem Österreicher Jonas Müller. Max Langenhan aus Friedrichroda holte Bronze. Im Sprint der Doppelsitzer nutzen unsere Thüringer Toni Eggert und Sascha Benecken den Heimvorteil und holten Gold vor dem bayrischen Duo Wendl/Arlt. Bei den Damen-Doppelsitzern siegten Jessica Degenhart und Chayenne Rosenthal.

Trübes Wetter und gute Stimmung am ersten Wettkampftag der Rodel-WM in Oberhof


Weitere Artikel

FDP, CDU und AfD wollen Debatte über Windräder im Wald
FDP, CDU und AfD wollen Debatte über...
40.000 Euro zum Teilen: Antje aus Erfurt
40.000 Euro zum Teilen: Antje aus Erfurt
Tiefensee: Haushaltssperre gefährdet 35 Millionen Euro für Projekte
Tiefensee: Haushaltssperre gefährdet...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de