Tourismus weiter von Corona gebeutelt

Der Tourismus im Freistaat leidet noch immer unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Im ersten Halbjahr 2021 kamen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum weniger als halb so viele Gäste nach Thüringen. Die Gästeankünfte sanken auf rund 423.000, die Übernachtungen gingen um mehr als einen Drittel auf 1,6 Millionen zurück. Gestiegen ist dagegen die Aufenthaltsdauer: Diese lag mit 3,8 Tagen genau einen über dem 2020 erreichten Wert. Die Zeiträume sind laut dem Landesamt für Statistik aber nur bedingt vergleichbar, weil sich die Corona-Einschränkungen deutlich voneinander unterscheiden.

Weitere Artikel

Die Welt räumt auf - Thüringen macht mit
Die Welt räumt auf - Thüringen macht mit
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) im Interview
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) im...
Freitag, 17. September
Freitag, 17. September
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de