Thüringer Kommunen fordern mehr Geld vom Land

125 Millionen Euro zusätzlich für Investitionen - das fordern die beiden kommunalen Thüringer Spitzenverbände vom Land. In einer gemeinsamen Erklärung weisen der Thüringische Landkreistag und der Gemeinde- und Städtebund auf die deutlich gestiegenen Steuereinnahmen des Landes hin. Diese stünden der Finanznot der Kommunen gegenüber. Die beiden Verbände erklärten die zusätzlichen 125 Millionen in Schulen, Kita oder Straßen stecken zu wollen. Thüringens Finanzministerin Taubert hatte vor knapp zwei Wochen bekannt gegeben, dass das Land für dieses Jahr mit einem Einnahmeplus von 367 Millionen Euro rechnen kann.

Weitere Artikel

Ermittlungen zu Schulbusunglück im Warburgkreis eingestellt
Ermittlungen zu Schulbusunglück im...
Thüringer Abiturienten meistern die Prüfung in der Coronakrise
Thüringer Abiturienten meistern die...
Linke-Fraktionschefin für Haushaltskompromiss
Linke-Fraktionschefin für...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de