Streiks im Thüringer Einzelhandel

Im Vorfeld der dritten Tarifverhandlungsrunde wird heute nochmal zum Streik im Einzel- und Versandhandel in Mitteldeutschland aufgerufen. Betroffen sind in Thüringen in erster Linie Kaufland-Filialen und IKEA in Erfurt. Am Erfurter Anger hat ver.di am Vormittag Verkäufer zu einer Kundgebung aufgerufen. Die Arbeitgeber bieten bislang eine Lohnsteigerung von 5,4 Prozent verteilt auf drei Jahre.  Allerdings sollen Unternehmen, die vom Lockdown stark betroffen waren, die Erhöhung auch verschieben können. Das stösst Ver.di auf. Die Gewerkschaft ist für eine Gleichbehandlung. Sie fordert unter anderem 4,5 Prozent mehr und einen flächendeckenden Mindestlohn von 12,50 Euro die Stunde. Die dritte Tarifverhandlungsrunde ist nächsten Mittwoch.

Weitere Artikel

Die Welt räumt auf - Thüringen macht mit
Die Welt räumt auf - Thüringen macht mit
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) im Interview
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) im...
Freitag, 17. September
Freitag, 17. September
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de