Social-Media-Aktion für mehr Miteinander und gute Taten

Auch in Pandemie-Zeiten füreinander da sein und anderen Gutes tun – das ist das Ziel eines Social-Media-Projektes der Helfenden Jugendverbände Thüringens.

Helfen, Foto machen, gute Tat hochladen

Besonders alle Jugendlichen, aber auch ältere Menschen, sind bei dieser Challenge dazu aufgerufen, eine gute Tat zu vollbringen, diese mit einem Foto festzuhalten und dieses Bild dann mit dem Hashtag „heldenhaft“ in den sozialen Netzwerken zu teilen. Noch bis zum 24. Juli läuft das Projekt, das am 24. April gestartet ist. Initiiert wurde die Aktion gemeinsam von der Malteser Jugend, der Johanniter Jugend, der Arbeiter-Samariter Jugend, der THW Jugend, der DLRG Jugend, der Thüringer Jugendfeuerwehr und dem Jugendrotkreuz. Als gute Tat kommt fast alles in Frage: Egal ob Kuchen backen für die Nachbarn, Müll sammeln in Park oder Einkaufen gehen für ältere Verwandte – die gute Intention dahinter zählt.

Pflanz-Aktion in Brotterode-Trusetal

Im DRK Ortsverein Brotterode-Trusetal wurden beispielsweise Pflanzkästen für die Begegnungsstätte „DRKlub“ von drei Jugendlichen gestaltet. Die Holzkisten wurden zunächst in der Werkstatt für Menschen mit einer Beinträchtigung, eine Einrichtung der Diakonie, gekauft, dann zusammen aufbereitet und mit bienenfreundlichen Pflanzen bestückt. In Zukunft können sich die Senioren also über die neu bepflanzte Terrasse in der DRK-Begegnungsstätte freuen.

Weitere Artikel

Weniger Wohnungen - mehr Einfamilienhäuser
Weniger Wohnungen - mehr...
Bunter Blitzer für Jena
Bunter Blitzer für Jena
Freitag, 11. Juni
Freitag, 11. Juni
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de