Schwerer Brand in Gräfentonna

Glück im Unglück hatte eine fünfköpfige Familie aus Gräfentonna im Kreis Gotha am Montag: Zwei Polizisten waren im Einsatz und haben Rauch über einem Hausdach aufsteigen gesehen. Sie klopften an die Tür und sagten der Frau und ihrem Kind, dass der Dachstuhl lichterloh brennt. Kurz nachdem die beiden das Haus verlassen haben, sind die beiden Polizisten noch einmal rein und haben die Hunde und Katzen dder Familie herausgeholt. Weil es so stark geraucht hat mussten die Anwohner Fenster und Türen geschlossen zu halten. Mehrere Feuerwehren haben bis in die Nacht gegen die Flammen gekämpft.
Das Haus war trotzdem unbewohnbar. Die Verwaltungsgemeinschaft Fahner Höhe hat sich um eine Unterkunft für die insgesamt fünfköpfige Familie gekümmert. Ob sie jemals wieder in ihr Haus zurückkann, ist noch unklar. Ein Statiker muss nun prüfen, ob und wenn ja, was zu retten ist. 

Warum oder wie der Dachstuhl Feuer gefangen hat, dazu laufen die Ermittlungen der Kriminalpolizei. Insgesamt ist ein Schaden von 200.000 Euro entstanden.

Weitere Artikel

Thüringer Industrie verbucht höheren Umsatz
Thüringer Industrie verbucht höheren...
Grundstücksverkauf an Rechtsrock-Veranstalter gescheitert
Grundstücksverkauf an...
Betroffenheit nach KNV-Insolvenz in Thüringen
Betroffenheit nach KNV-Insolvenz in...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de