Produktionsprogramm bei Opel in Eisenach erweitert

Opel hat sein Produktionsprogramm aus Eisenach um eine Sportvariante erweitert.

Der Grandland GSe sei ein Plug-in-Hybrid mit Allradantrieb, teilte ein Opel-Sprecher mit. Der sportliche SUV sei kürzlich als 75-millionstes Fahrzeug in der Opel-Geschichte in Eisenach vom Band gerollt.

Oberbürgermeisterin Katja Wolf sieht den Standort durch diese Entscheidung gestärkt.
Insgesamt hingen 12 000 Arbeitsplätze der Zulieferindustrie in Westthüringen am Automobilbau, erklärte Wolf. Das seien nahezu 30 Prozent aller Beschäftigten dieser für Thüringen wichtigen Branche.

Opel bekräftige das Ziel, bis 2028 in Europa komplett auf E-Autos umzustellen.

Weitere Artikel

Fliegerbombe in Nordhäuser Industriegebiet gefunden
Fliegerbombe in Nordhäuser...
Traumstart bei Rodel-WM: Deutsche Athleten holen vier Mal Gold
Traumstart bei Rodel-WM: Deutsche...
Restaurant des Herzens schließt wieder
Restaurant des Herzens schließt wieder
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de