Pflegekräfte setzen Ultimatum

In Deutschland fehlt es an Pflegekräften. Die neue Bundesregierung will das Problem angehen und es ganz oben auf die Agenda setzen. Nur reicht die Zahl der Pflegekräfte, die versprochen wurden bei weitem nicht aus, meinen Kritiker. In Jena fehlen auch Pflegekräfte - dort will man jetzt eine Lösung erzwingen. 

Die Pflegekräfte von der Intermediate Care 1 Station am Uniklinikum haben jetzt ihrem Arbeitgeber ein Ultimatum gestellt. Die Beschäftigten auf der Station, die sich zwischen Intensiv- und normaler Betreuung um die Patienten kümmert, arbeiten am Rande der Überlastung. Es herrscht ständiger Zeitdruck mit nur kurzen Erholungsphasen - das ist schlecht für die Pflegekräfte und auch für die Patienten. Die 21 Betten der Station sind immer belegt, eine Pflegekraft kümmert sich um bis zu 7 Patienten. Eigentlich dürften es nur 4 sein, das ist der selbst gesetzte Standard der Uniklinik. Auf dessen Einhaltung pochen die Pflegekräfte und fordern bis zum 1. Oktober die Einstellung von 8 weiteren Pflegekräften in Vollzeit. Reagiert die Jenaer Klinik bis zum Ablauf des Ultimatums nicht, will man keine freiwillige Zusatzarbeit mehr leisten, wie ungeplante Überstunden oder schnelle Vertretung im Ernstfall.

Weitere Artikel

Bereits über 150 Anmeldungen für Ilmenauer Wissenschaftsnacht
Bereits über 150 Anmeldungen für...
Schmalkalden eröffnet Biathlon-WM mit eigener Feier
Schmalkalden eröffnet Biathlon-WM mit...
Landesenergieagentur rechnet mit Boom von  Balkon-Photovoltaikanlagen
Landesenergieagentur rechnet mit Boom...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de