Parken, Programm, Festumzug: Was Sie zum Sommergewinn 2024 wissen müssen

Eisenach feiert Sommergewinn - eines der ältesten und größten Frühlingsfeste in Deutschland! 

Vom Freitag, dem 8. März, bis zum Sonntag, dem 17. März. gibt es in der Stadt ein vielfältiges Programm mit vielen Ausstellern, Familienfest, Höhenfeuerrwerk und natürlich dem großen Festumzug, bei dem Frau Sunna den Winter in die Wüste schickt. 

Hier wird gefeiert 


Festplatz „Spicke“

Der Festplatz „Spicke“ befindet sich in der Adam-Opel-Straße, direkt vor den Toren des gleichnamigen Automobilwerkes und liegt im Nordwesten der Stadt. Hier nimmt der große Festumzug Aufstellung und zieht durch die Weststadt in Richtung Innenstadt. Auf dem Festplatze „Spicke“, welcher mit einer Fläche von 10.000 m² der größte der drei Festplätze ist, finden 600 laufende Meter Schaustellergeschäfte aller Arten Platz.

Marktplatz

Zum Marktplatz, der zentral im Herzen der Stadt liegt, zieht der große Festumzug mit seinen bunten Festwagen. Auf dem Marktplatz werden vorrangig einheimische Schausteller platziert, da hier keine Abstellflächen für Packwagen vorhanden sind. 

Katharinenstraße

Die Katharinenstraße liegt in der Weststadt und damit mitten im Entstehungsgebiet des Sommergewinns. Einige Häuser entlang der Straße sind zum Sommergewinn festlich geschmückt. Der große Festumzug zieht direkt durch die bunte Händler- und Schaustellermeile in Richtung Innenstadt. Die Katharinenstraße bietet 600 laufende Meter Platz für Schaustellergeschäfte aller Art. 

Highlights

  • 8. März, ab 18:30 Uhr -  Fackel- und Lampionumzug vom Zunfthaus in der Gargasse zum Festplatz "Spicke"
  • 9. März, 16 Uhr - Streitgespräch zwischen Frau Sunna und Herrn Winter auf dem Marktplatz
  • 10. März, ab 19 Uhr - Feuerrradrollen der Germanen oberhalb des Wolfgangs aus Richtung Metilstein
  • 13. März - Familientag mit vielerorts vergünstigten Preisen 
  • 16. März, 20.30 - 21.00 Uhr - Höhenfeuerwerk auf dem Festplatz "Spicke"

Festumzug und Vertreibung des Winters 


Der Festumzug am 9. März 2024 ab 14 Uhr, Höhepunkt eines jeden Sommergewinns besteht aus über 1.200 Mitwirkenden, über 40 Laufgruppen, zehn Kapellen und Spielmannszügen und über 100 Pferden, welche die mehr als 40 Festwagen und Kutschen durch die Straßen der Stadt Eisenach bewegen. Der Festumzug beginnt in der Weststadt und läuft gesäumt von vielen Zuschauern zum Markplatz. Hier findet um 16 Uhr das Streitgespräch zwischen Frau Sunna und Herrn Winter sowie die symbolische Verbrennung des Winters in Form einer Strohpuppe statt.

ZUR FESTUMZUGSKARTE

Sperrungen und Parkplätze 


Festbesucher sind angehalten das Parkhaus Am Markt und das Parkhaus in der Sommerstraße/Ecke Uferstraße zu nutzen. Achtung: Das Parkhaus Am Markt kann am 9. März in der Zeit des Festumzuges von circa 14 bis 16.30 Uhr nicht verlassen werden.

Überdies stehen laut Stadt die Parkplätze 1, 2 und 3 im Mariental, in der Karl-Marx-Straße, am Frauenplan und an der Werner-Aßmann-Halle (Julius-Lippold-Straße) zur Verfügung. Auch die außerhalb des unmittelbaren Stadtzentrums liegenden freigegebenen Nebenstraßen können zum Parken genutzt werden.


Hier ist gesperrt: 

Parkplatz Katharinenstraße (Schiffsplatz) und Parkplätze in der Katharinenstraße (Nordseite mit geraden Hausnummern) sowie Südseite von Nummer 165 bis 145 (Einmündung Wolfgang) vom 5. März, 8 Uhr, bis 11. März, 18 Uhr.
Die Parkplätze auf der Katharinenstraße – Südseite zwischen Einmündung Neustadt und Zufahrt zum Roeseplatz – werden gesperrt vom 8. März, 18 Uhr, bis 11. März, 18 Uhr.


Verlauf und Einschränkung des Verkehrs und des Parkens an der Festzugstrecke

Der Festzug am 9. März dauert von etwa 11 Uhr (Aufstellung) bis gegen 17 Uhr.

Folgende Straßen werden für Durchfahrten und zum Parken gesperrt:

  • Adam-Opel-Straße
  • Kasseler Straße
  • Frankfurter Straße
  • Ehrensteig
  • Katharinenstraße
  • Georgenstraße
  • Hospitalstraße
  • Hinter der Mauer
  • Sophienstraße
  • Nicolaistraße
  • Karlsplatz
  • Johannisstraße
  • Johannisplatz
  • Schmelzerstraße
  • Markt
  • Georgenstraße
  • Hospitalstraße
Auf dieser gesamten Wegstrecke ist das Parken am Samstag, 9. März, bis nach dem Ende des Festzuges verboten. Außerdem sind diese Straßen während des Festzugs ab 13 Uhr bis zum Ende des Zugs für den Fahrverkehr gesperrt. 

MEHR INFORMATIONEN ZU VERKEHRSFÜHRUNG UND ÖPNV FINDEN SIE HIER

Weitere Artikel

Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas früher als gewohnt
Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas...
Schwere Gewitter mit Hagel richten teils heftige Schäden in Thüringen an
Schwere Gewitter mit Hagel richten...
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum Sparen
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de