Notaufnahme der Klinik Altenburger Land zieht um

Im Klinikum Altenburger Land zieht ab heute die Notaufnahme um. Sie kommt in ein Übergangs-Gebäude. Der Umzug ist nötig, weil die Notaufnahme modernisiert werden muss. Das Prozedere geht seit 6 Uhr vonstatten und soll bis 18 Uhr geschafft sein.

Zum Ablauf, wenn Notfälle reinkommen, sagte uns Christine Helbig Klinikum Altenburger Land:
"Sie werden auf jeden Fall behandelt. Wir sind darauf eingestellt, dass jederzeit Patienten kommen können. Die Frage ist nur in welchem Zustand ist gerade der Umzug. Behandeln wir sie noch in den alten Räumlichkeiten oder ist der Umzug schon so weit fortgeschritten, dass wir sie in den neuen Räumlichkeiten behandeln können. Es wird auf jeden Fall Personal da sein, dass sich um sie kümmert. Sie werden auf jeden Fall behandelt. Es kann halt nur sein wenn der Notfall jetzt nicht so dringend ist, dass es auch mal ein bisschen länger dauern kann."
Die Modernisierung der Notaufnahme des Klinikums Altenburger Land kostet rund 1,1 Millionen Euro.  Der Umbau ist nötig, weil es neue Richtlinien für die Qualitätssicherung in den Notaufnahmen gibt. Unter anderem werden nun die Diagnose- und Behandlungsbedingungen verbessert.

Weitere Artikel

Stress um die DDR-Abschlüsse
Stress um die DDR-Abschlüsse
Kali-Pipeline zur Weser wohl vom Tisch
Kali-Pipeline zur Weser wohl vom Tisch
Am Wochenende: Zugausfälle und Ersatzbusse
Am Wochenende: Zugausfälle und...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de