„Rotkäppchen Nacht der Chöre“ geht in die dritte Runde

Der Gesangs-Wettbewerb „Rotkäppchen Nacht der Chöre“ geht dieses Jahr in die dritte Runde. Es können sich sowohl Chöre als auch Einzelsänger bewerben. Den Gewinner-Chören und -Sängern winkt ein gemeinsamer Auftritt mit Stargast Johannes Oerding. In den vergangenen zwei Jahren hatten sich bis zu 5.000 Sänger bei dem Wettbewerb beworben.

Chören eine Bühne bieten

Die Firma Rotkäppchen hat den Wettbewerb 2018 ins Leben gerufen. Die dahinterstehende Idee war, Chöre mit einem Top-Star in Verbindung zu bringen und dem Chorgesang insgesamt eine größere Bühne zu bieten. In diesem Jahr ist nach Revolverheld (2018) und Michael Patrick Kelly (2019) Sänger Johannes Oerding als Pate bei der „ Rotkäppchen Nacht der Chöre“ dabei. Im großen Abschluss-Event-Konzert treten die drei Gewinner-Chöre und ein aus 33 Einzelsängern neu formierter Deutschland-Chor gemeinsam mit Johannes Oerding auf. 2018 waren ausschließlich Bewerbungen von Chören erlaubt, im vergangenen Jahr wurden erstmal auch Einzelsänger zum Wettbewerb zugelassen. Sabine Stapf nahm letztes Jahr solo teil und wurde mit Fremden zu einem neuen Chor formiert: „Wir waren sofort eine Einheit - das war ein Wahnsinnsgefühl, das so zu erleben“, berichtet sie.

Gesangs-Video einsenden

Wer mitmachen möchte, muss auf der Rotkäppchen-Seite ein Video von seinem eigenen Gesang einschicken. Dabei ist egal, ob die Darbietung es ein eigenes Lied oder ein Coversong ist. Auch das Genre spielt keine Rolle – alles ist erlaubt. „Das ist wirklich querbeet – in den vergangen Jahren hatten wir vom Operettenchor bis zum Rock'n'Roll-Chor alles“, sagt Dieter Falk, Musikproduzent und Jurymitglied. Mit ihm sitzen Tobias Richter, Marketing Manager bei Rotkäppchen, Johannes Oerding und zwei noch nicht bekannte Special Guests in der Jury der „Rotkäppchen Nacht der Chöre“.

Profi-Coaching

Alle Einsendungen werden von der Jury nach Musikalität und Originalität bewertet. So werden die drei Gewinner-Chöre ausgewählt, die anschließend in die Coachingphase kommen. In dieser besucht Dieter Falk die Chöre vor Ort zur Probe oder coacht sie per Video – das wird noch entschieden. Die 33 Einzelsänger, die weiterkommen, erhalten das Material von drei Johannes Oerding-Songs zugeschickt. Dieses studieren sie dann zunächst alleine ein, bevor es eine Online-Probe mit Musik-Profi Dieter Falk und eine abschließende Generalprobe mit Johannes Oerding gibt. Beim großen Konzert-Event der diesjährigen „Rotkäppchen Nacht der Chöre“ am 14. November stehen die Chöre dann gemeinsam mit dem musikalischen Paten Johannes Oerding auf der Bühne.

Singen trotz Corona

Wie das große Abschluss-Konzert unter Corona-Bedingungen aussehen wird und kann, ist noch nicht klar. „Wir haben viele Szenarien und ich glaube, dass die Chöre sich sehr gut aufgehoben fühlen können und auch sehr gut präsentiert fühlen können“, verspricht Dieter Falk. Die aktuelle Situation ist gerade für Chöre nicht leicht: „Also für uns als Sänger und auch als Chöre ist ja Corona wirklich eine Art Zwangspause“, so Falk. Gerade deshalb sollten sich die Chöre und Sänger laut Falk bewerben. Die Frist dafür geht noch bis zum 24. September. Auch Ex-Teilnehmerin Sabine Stapf rät allen (Chor-)Sängern: „Einfach sich trauen, Video drehen, Lied singen, Bewerbung rausschicken – man kann wirklich nur gewinnen!“

Weitere Artikel

IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu Weihnachten
IHK fordert flexible Öffnungszeiten zu...
Freitag, 23. Oktober
Freitag, 23. Oktober
Den Garten winterfest machen
Den Garten winterfest machen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de