Musik und Märchen: Vielerorts beginnen bald XXL-Adventskalender

Am Donnerstag können wir endlich das erste Türchen vom Adventskalender öffnen. Früher war das ja ganz einfach gehalten: Hinter jedem der 24 Türchen verbarg sich ein weihnachtliches Bildchen oder in manchen Kalendern sogar ein Stückchen Schokolade. Heute sind Adventskalender lange nicht mehr nur ein Spaß für Kinder und auch bei den Füllungen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt - von Gewürzen über Kosmetik oder Tee, bis hin zu Kalendern für Hund und Katz gibt es wirklich alles. 

Darf es eine Nummer größer sein, dann kommen in Thüringen viele Städte und Gemeinden ins Spiel, denn hier hat man sich vielerorts einen Weihnachtscountdown in XXL überlegt. 

Von Musik über Märchen zu erstaunlichen Fakten 


Den angeblich längsten Adventskalender der Welt gibt es in Sonneberg: Hinter den Türchen 1 bis 24 verstecken sich in der ganzen Bahnhofstraße und darüber hinaus Aktionen wie Gratis-Geschenke, Gutscheine, Rabatte beim Parken oder kunterbunte Baumanhänger.

In Jena wird es dagegen musikalisch! Jeden Abend 18 Uhr spielt irgendwo in der Stadt eine lokale Band 20 Minuten lang kostenlos. Es gibt Glühwein und Kinderpunsch (Tassen sollen aus ökologischen Gründen selbst mitgebracht werden) und eine Spendenbox – das Geld geht dieses Jahr ans Café Wagner, eine traditionsreiche Kulturinstitution Jenas, die gerade umziehen und renovieren muss.  

Besondere Fakten und Geschichten bietet in diesem Jahr der Adventskalender des Theaters Meiningen. Jeden Tag wird ein anderer Aberglaube aus dem Theater-Bereich vorgestellt und aufgeklärt. Es geht zum Beispiel um die Frage, warum man bei der Generalprobe nicht klatschen sollte, warum auf der Bühne keine echten Spiegel hängen dürfen oder warum man im Theater nicht pfeifen darf. Jeden Tag wird auf der Homepage ein Türchen geöffnet.

Einen begehbaren Adventskalender gibt es ab Donnerstag in Alperstedt: in Form eines Märchenpuzzles. Hinter jeder Tür verbirgt sich ein Märchen und ein Rätsel dazu mit einem Lösungsbuchstaben. Wer am Schluss alle hat, kann mit dem Lösungswort was gewinnen. Die Märchen-Türen werden von den Einwohnern individuell gestaltet.

In Bad Tennstedt wurde ein lebendiger Adventskalender organisiert. Jeden Tag gestaltet ein anderer Einwohner ein Türchen. Die Bad Tennstedter gehen dann täglich auf die Suche und lassen sich überraschen. Die Stadt verrät immerhin die Straße!

Und das sind nur einige Bespiele der vielen tollen Adventskalender, die sich Thüringer haben einfallen lassen, um anderen eine Freude zu bereiten die Zeit bis Weihnachten zu einer ganz besonderen zu machen. wir wünschen allen Beteiligten viel Spaß und 24 unvergesslich schöne Tage. 


Weitere Artikel

Fliegerbombe in Nordhäuser Industriegebiet gefunden
Fliegerbombe in Nordhäuser...
Traumstart bei Rodel-WM: Deutsche Athleten holen vier Mal Gold
Traumstart bei Rodel-WM: Deutsche...
Restaurant des Herzens schließt wieder
Restaurant des Herzens schließt wieder
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de