Mühlhausen bleibt heißer Kandidat im Rennen um Bratwurstmuseum

Die Zukunftsplanungen für das Bratwurst-Museum bleiben ein Dauerbrenner. Die Verantwortlichen können sich vor Interessenten kaum retten. Allerdings gehen sie davon aus, doch noch nach Mühlhausen zu ziehen, da die Gespräche vielversprechend sind. Mehrere dutzend Bewerber und viele Gespräche - das steht auf der Tagesordnung. Mühlhausen hat nochmal ein neues Gelände für das Bratwurstmuseum in den Ring geworfen, die erste Idee war in die Kritik geraten, weil es auf dem Areal früher ein Außenlager des KZ Buchenwald stand. Weitere Angebote gab es zuletzt auch aus Nordhausen, konkret im Ortsteil Sundhausen. UND: Offenbar auch noch nicht ganz aus dem Rennen sind der Ilm-Kreis und Arnstadt. Das Bratwurstmuseum will sich vergrößern. Ein Ausbau am bisherigen Standort in Holzhausen bei Arnstadt ist nämlich nicht möglich.

Weitere Artikel

Thüringer Industrie verbucht höheren Umsatz
Thüringer Industrie verbucht höheren...
Grundstücksverkauf an Rechtsrock-Veranstalter gescheitert
Grundstücksverkauf an...
Betroffenheit nach KNV-Insolvenz in Thüringen
Betroffenheit nach KNV-Insolvenz in...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de