Millionenförderung für Jenaer Wissenschaftler

Zur Erforschung der Kommunikation von biologischen Partnern wie Pilzen oder Mikroorganismen bekommen Wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena eine Millionenförderung. Sie erhalten in den kommenden vier Jahren 9,5 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Die Experten, die in einem Sonderforschungsbereich zusammengeschlossen sind, können damit ihre Arbeit an gut 20 Einzelprojekten weiter fortsetzen, wie die Universität heute mitteilte. Dabei geht es um die Frage, wie die beteiligten Organismen sich mit Naturstoffen als «chemische Sprache der Natur» untereinander verständigen.

Weitere Artikel

Charakterfrage Autofarbe? - Was die Lackfarbe über den Fahrer verrät
Charakterfrage Autofarbe? - Was die...
Explosion in Erfurter Wohnhaus
Explosion in Erfurter Wohnhaus
Thüringer Unternehmen präsentieren sich auf der Hannover Messe
Thüringer Unternehmen präsentieren...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de