Märchenwald durch Unwetter komplett zerstört

Am Mittwoch kam es vielerorts wieder zu Unwettern in Thüringen.

Gegen 16 Uhr traf es auch Wünschendorf im Landkreis Greiz und den Märchenwald, wie Bürgermeister Marco Geelhaar uns im LandesWelle-Interview erzählt hat.
„Es begann ein heftiger Regenguss mit Hagelkörner bis zu 5cm Durchmesser.“
Das Chaos begann erst danach, so Geelhaar. Straßenzüge haben sich in reißende Fluten verwandelt. Während nach dem Unwetter gleich wieder die Sonne schien, hatte der Ort mit Geröll, Schlamm und vollgelaufenen Unterführungen zu kämpfen.
„Straßen, die zum Teil weggespült wurden. Unterführungen, […] die waren nicht mehr passierbar, weil komplett gefüllt.“ – Bürgermeister Geelhaar
Viele Bürger haben sich bereits am Abend an den Aufräumarbeiten beteiligt. Gemeinsam mussten Straßen aufgeräumt, frei geschaufelt und gekehrt werden.

Umfassende Schäden im Märchenwald

Besonders schlimm hat es auch den Märchenwald getroffen.
„Der Märchenwald in der Form, wie ihn viele aus ihrer Kindheit kennen, gibt es nicht mehr.“



Fotos: Gemeinde Wünschendorf
 
Ein Krisenstab wurde eingerichtet. Wie hoch der Schaden in Wünschendorf und dem Märchenwald ist konnte Geelhaar noch nicht beziffern.

Die Gemeinde Wünschendorf hat ein Spendenkonto für den Wiederaufbau des Märchenwaldes eingerichtet. 

Spendenkonto


Kontoinhaber: Gemeinde Wünschendorf
IBAN: DE 98 8305 0000 0000 2404 35
Verwendungszweck: Märchenwald



Weitere Artikel

Stress um die DDR-Abschlüsse
Stress um die DDR-Abschlüsse
Kali-Pipeline zur Weser wohl vom Tisch
Kali-Pipeline zur Weser wohl vom Tisch
Am Wochenende: Zugausfälle und Ersatzbusse
Am Wochenende: Zugausfälle und...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de