Lehrermangel - Holter kritisiert die Länder

Für Bildungsminister und Chef der Kulturministerkonferenz, Helmut Holter, sind Versäumnisse in der Politik in den Ländern die Hauptursache den Lehrermangel in Deutschland. Es sei in erster Linie eine Kritik, die die Länder auch an sich selbst richten müssen, so Holter im ARD-Morgenmagazin. Die Ursachen liegen laut Holter in der Vergangenheit. Zur Jahrtausendwende habe es noch reichlich Lehrer gegeben, danach hätten viele Länder eine Schuldenbremse eingeführt. Holter hat betont, dass die Bezahlung zentral für die Lösung des Lehrermangels sei. Besonders kritisch ist die Situation derzeit an Grund- und Förderschulen.

Weitere Artikel

Gute Spargelernte in Thüringen
Gute Spargelernte in Thüringen
Tourismus: Erste Ergebnisse von großer Gäste-Befragung bekannt
Tourismus: Erste Ergebnisse von großer...
Weniger Gewerbeanmeldungen in Thüringen
Weniger Gewerbeanmeldungen in Thüringen
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de