Kurzarbeit bei Opel in Eisenach

Die Beschäftigten von Opel Eisenach gehen nach den Werksferien in eine Woche Kurzarbeit. Der reguläre Schichtbetriebe starte wegen veränderter Absatzerwartungen erst mit der Frühschicht am 13. August, hieß es gestern in dem Thüringer Opel Werk. Nach auf drei Wochen verlängerten Werksferien sei die Belegschaft nur zu Informationstreffen an ihrem Arbeitsplatz erschienen, berichteten Opel-Beschäftigte. Offizielle Angaben zum Schichtsystem in Eisenach machte das Unternehmen nicht. Solche Informationen würden generell nicht gegeben, sagte ein Unternehmenssprecher in Rüsselsheim auf Anfrage. In Medienberichten war in der vergangenen Woche die Rede davon, die Produktion in Eisenach und am Stammsitz Rüsselsheim könnte gedrosselt werden. Formal wurde jedoch Kurzarbeit beantragt.

Weitere Artikel

Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum Sparen
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum...
Der LandesWelle Freizeit-Fuchs: Glück auf im Erlebnis Bergwerk Merkers
Der LandesWelle Freizeit-Fuchs: Glück...
Kein neuer Klappi-Weltrekord für Eventsportler Jan Hähnlein
Kein neuer Klappi-Weltrekord für...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de