Kinderbetreuung trotz Corona in den Sommerferien

Trotz Corona wird es auch dieses Jahr in den Sommerferien eine Kinderbetreuung an den Thüringer Schulen geben.
Das hat Bildungsminister Helmut Holter heute mitgeteilt.

Hortbetreuung für Grundschüler 

Demnach wird in den Grundschulen eine Hortbetreuung von sechs bis acht Stunden täglich möglich gemacht. Die Gymnasien und Regelschulen können freiwillige Angebote bereitstellen, die sich vor allem an Kinder der Klassen 5 bis 8 richten sollen.
Um das zu stemmen zu können ist geplant, dass neben Lehrern auch Lehramtsstudenten, Sozialarbeiter und sogar ältere Schüler zum Einsatz kommen. Die Angebote sind als Ergänzung zum Unterricht gedacht - sie sollen nicht zum Nachholen von Lehrstoff genutzt werden.

Zur Lage in den Kindergärten hat Minister Holter nur gesagt, dass der eingeschränkte Regelbetrieb bis Ferienende bleiben wird.

Viele Eltern mussten freie Tage bereits verwenden

Holter hatte schon vor einigen Wochen eine Ferienbetreuung angekündigt und das damit begründet, dass viele Eltern teilweise ihren Jahresurlaub nehmen mussten, weil sie sich während der Corona-Krise um ihre Kinder kümmern mussten. Auf dem Höhepunkt der Pandemie waren Schulen- und Kindergärten auch in Thüringen wochenlang geschlossen.

Weitere Artikel

Weniger Wohnungen - mehr Einfamilienhäuser
Weniger Wohnungen - mehr...
Bunter Blitzer für Jena
Bunter Blitzer für Jena
Freitag, 11. Juni
Freitag, 11. Juni
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de