Kater Fips ist wieder da - Spendenaufruf

Ermittlungserfolg nach einem Einbruch in ein Sondershäuser Tierheim: Kater Fips ist wieder aufgetaucht.

Tat wurde gefilmt

Montagnacht waren zwei Unbekannte in die Räume des Tierschutzvereins "Hoffnung für kleine Samtpfoten" eingebrochen. Neben Vierbeiner Fips klaute er auch Katzenfutter und Spielzeuge. Außerdem hinterließ er 1000 Euro Schaden. Glücklicherweise wurden die beiden Einbrecher dabei gefilmt - so konnte jetzt ein Tatverdächtiger ermittelt werden. Bei dem 31-Jährigen aus dem Kyffhäuserkreis gab es bereits Dienstagnachmittag eine Wohnungsdurchsuchung - und die teils lebendige Beute wurde sichergestellt. Der ermittelte 31-Jährige ist auch kein Unbekannter: Bereits im November letzten Jahres versuchte er aus dem gleichen Tierheim eine Katze zu klauen. Zu seinem Mittäter wird aktuell noch ermittelt.

Spenden gesucht

Dass Kater Fips wieder da ist, freut nicht nur den Tierschutzverein, allerdings hat der nächtliche Einbruch jetzt noch Folgen. Die Diebe schlugen nämlich unter anderem Fensterscheiben zum Quarantäneraum des Tierheims ein. Das heißt: Aktuell können keine neuen Tiere aufgenommen werden. Der Schaden soll jetzt so schnell wie möglich beseitigt werden, allerdings sind 1000 Euro ein großer Schlag für die Vereinskasse. Deswegen werden jetzt Spenden gebraucht. Wer dem Tierschutzverein "Hoffnung für kleine Samtpfoten" unterstützen will kann das auf zwei Arten tun:

Entweder über Paypal an: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Oder per Banküberweisung an:
Kyffhaeusersparkasse
Hoffnung für kleine Samtpfoten e.V.
DE83 8205 5000 0085 0142 30

Weitere Artikel

Weitere Öffnungsschritte ab Juni?
Weitere Öffnungsschritte ab Juni?
Freitag, 7. Mai
Freitag, 7. Mai
Mindstylemusic im Samstagsfrühstück
Mindstylemusic im Samstagsfrühstück
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de