Jusos wollen Verstaatlichung von Thüringer Krankenhäusern

Die Thüringer Jusos wollen eine Verstaatlichung der Krankenhäuser im Freistaat. Die SPD-Jugendorganisation will die Kliniken weg vom Grundsatz der Profitabilität zurück in die öffentliche Hand führen. Wir haben in der Coronakrise noch einmal deutlicher gemerkt, wie wichtig Daseinsfürsorge ist und wie wichtig es ist, dass der Staat reguliert und eben nicht der Markt, sagte der Thüringer Jusos-Vorsitzende Oleg Shevchenko. Der Freistaat solle sich auf den Weg machen, ein Modell zu kreieren, bei dem das Land und die Kommunen an den Krankenhäusern beteiligt seien.

Weitere Artikel

Die Welt räumt auf - Thüringen macht mit
Die Welt räumt auf - Thüringen macht mit
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) im Interview
Susanne Hennig-Wellsow (Linke) im...
Freitag, 17. September
Freitag, 17. September
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de