Immer mehr leerstehende Geschäfte

Immer mehr leerstehende Geschäfte - in Thüringen betrifft das inzwischen mehr als ein viertel der Läden.

Das zeigt eine Studie, die vom Infrastrukturministerium in Auftrag gegeben wurde. Knapp 4800 Läden sind demnach verweist, das sind rund siebenundzwanzig Prozent der Einzelhandelsgeschäfte. Dauerhaft geschlossen werden den Angaben nach vor allem kleinere Geschäfte.

In den letzten sechs Jahren ist die Leerstandquote um sechs Prozentpunkte gestiegen. Grund dafür seien unter anderem der Online-Handel und fehlende Nachfolger für den inhabergeführten Einzelhandel

Weitere Artikel

Fête de la Musique 2024 - Unsere Tipps für Thüringen
Fête de la Musique 2024 - Unsere Tipps...
Landkreis vergibt Preis an Klein- und Jungunternehmer
Landkreis vergibt Preis an Klein- und...
Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas früher als gewohnt
Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de