IHK gegen mögliche Erhöhung des Spitzensteuersatzes

Die Industrie- und Handelskammer Erfurt hat eine mögliche Erhöhung des Spitzensteuersatzes kritisiert.

Die hatte Thüringens SPD-Vorsitzender Georg Maier ins Spiel gebracht um so die Entlastungen der Bürger in der Energiekrise finanzieren zu können.

Die Hauptgeschäftsführerin der IHK Erfurt Cornelia Haase-Lerch erklärte dazu, dass die geforderte Steuererhöhung nicht nur Privatpersonen, sondern auch viele Einzelunternehmen und Personengesellschaften betreffen würde und eine Belastung wäre.
Laut Haase-Lerch sollte man Unternehmen lieber entlasten – mit weniger Bürokratie und der Vereinfachung von Verwaltungsverfahren.

Weitere Artikel

German Professional School startet an mehreren Standorten
German Professional School startet an...
Organspende, Rente, Versicherungen: Das ändert sich im März 2024
Organspende, Rente, Versicherungen:...
Krankenkasse verzeichnet weniger Krankschreibungen im letzten Jahr
Krankenkasse verzeichnet weniger...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de