Flirt-Faktor Fußball: So punkten Sie beim Derby

Fußball ist ein Sport voller Emotionen - doch nicht nur wenn auf dem Rasen um den Ball gekämpft wird, kochen gern einmal die Gefühle über. Einer Fußball-Flirt-Studie mit über 12.0000 Teilnehmern (ja, sowas gibt's tatsächlich) einer Online-Partnervermittlung zufolge, sind ein Großteil der Singles, die im Stadion oder beim Public Viewing ihre Mannschaft anfeuern wollen, auch einem heißen Flirt gegenüber sehr aufgeschlossen. 

Die gute Nachricht: Selbst wenn man ursprünglich für verschiedene Teams zum Spiel gekommen ist, steht das einer möglichen Bekanntschaft ganz und gar nicht im Weg. Viele der Befragten gaben nämlich an, dass die Fan-Zugehörigkeit kein Problem ist, wenn es funkt. 

Ob Fußballstadion oder Public Viewing macht übrigens laut Studie bei den Top-Flirtplätzen keinen großen Unterschied. Im Durchschnitt hält fast jede zweite Frau den Flirtfaktor direkt am Spielfeldrand (46 %) oder an der Großleinwand (48 %) für besonders hoch.

Da lohnt es sich durchaus auch mal den Blick vom Ball abzuwenden! Wenn Ihnen also jemand besonderes morgen beim Thüringen-Derby ins Auge springt, versuchen Sie es doch mal hiermit: 


Kennenlernen in der Warteschlange:
Ein kühles Getränk und eine Bratwurst gehören in Thüringen doch irgendwie zum Fußball dazu. Beim gemeinsamen Schlendern zum Getränkestand oder beim Warten in der Schlange ergeben sich viele Möglichkeiten zum Small Talk - über Themenmangel kann man sich da bestimmt nicht beschweren.  

Jubeln statt quatschen:
Während des spannenden Spiels kommt Dauerreden bei wahren Fans nicht so gut an. Nutzen Sie daher die Gunst des Torjubels. Bei gemeinsamer Euphorie umarmt sich’s total ungeniert! Aber Achtung, auch hier gilt: Anfassen ist nur erlaubt, wenn beide das auch wollen.

Der Pausen-Flirt:
Ein Spiel dauert 90 Minuten – plus die Halbzeitpause. Während die Kicker sich ausruhen, dürfen Sie zur Hochform auflaufen. Nutzen Sie die Zeit für tiefe Blicke oder den Start in ein Gespräch.

Die "Tipp-Geimeinschaft":
Fußballschauen ist eine sehr soziale Beschäftigung. Auch mit Fremden kann man rasch ins Gespräch kommen. Ein klassischer Gesprächseinstieg ist die Tippfrage: "Was tippst du, wie's ausgeht?" bzw. "Auf wen tippst du?", wenn das favorisierte Team nicht am Outfit erkennbar ist.

Nachspielzeit:
Die Saison ist nicht nach dem Derby vorbei. Nutzen Sie die Chance und verabreden Sie sich gleich fürs nächste interessante Spiel – oder für einen After-Match-Drink.


Sie haben auch noch Flirt-Tipps fürs Derby oder Ihre ganz eigene Fußball-Kennenlern-Geschichte? Dann schicken Sie und jetzt eine Sprachnachricht per WhatsApp an die 0800 4444 110.

Weitere Artikel

Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas früher als gewohnt
Spargel-Ernte endet in Thüringen etwas...
Schwere Gewitter mit Hagel richten teils heftige Schäden in Thüringen an
Schwere Gewitter mit Hagel richten...
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum Sparen
Landesrechnungshof mahnt Freistaat zum...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de