Es wichtelt wieder!

Als Pflaster gegen Einsamkeit helfen oft ein offenes Ohr und ein paar liebe Worte. Gerade in der Vorweihnachtszeit ist es schön, einsamen Menschen eine kleine Freude zu bereiten. Deswegen verteilen die fleißigen Wichtel der EhrenamtsAgentur Weimar auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit Postboten, Seniorenheimen und Pflegediensten Weihnachtsgrüße, die von Herzen kommen.  

Kleine Basteleien oder andere Kunstwerke sind genauso gern gesehen wie Weihnachtsgeschichten oder einfach Erlebnisse aus dem Alltag. Am besten ist wohl, über welche fremden Botschaften Sie sich selbst freuen würden. Denn wichtig ist, den Brief ohne Absender und unverschlossen abzugeben – der Vorname darf aber mit rein.  

Letztes Jahr 1.200 Karten

Wie Stefanie Lachmann von der EhrenamtsAgentur Weimar begeistert erzählt, standen einzelne Karten mehrere Wochen in Seniorenheimen auf den Nachtschränkchen und wurden sich immer wieder angeschaut. Immerhin sind letztes Jahr 1.200 Karten zusammengekommen, obwohl anfangs nur knapp ein Drittel benötigt wurden. Aber am Ende haben alle einen glücklichen Empfänger bekommen. 

Bank spendet pro Karte

Das Besondere in diesem Jahr: Für jede Karte, die einflattert, spendet die VR-Bank Weimar 1 Euro an die Weimarer Tafel, die Menschen in Notlagen zur Seite steht. Wer auch Weihnachtsgrüße verschicken will, hat vom 21.11. bis 13.12. Zeit, die Post in der Teichgasse 12a, direkt bei der Ehrenamtsagentur Weimar, oder im Reisebüro Pilz abzugeben.

Weitere Artikel

Betriebsrentenstreit bei Opel beigelegt
Betriebsrentenstreit bei Opel beigelegt
Kathleen aus Altenburg / Altenburger Sportclub 2000 e.V.
Kathleen aus Altenburg / Altenburger...
Versteigerung der unbezahlbaren Gelegenheiten
Versteigerung der unbezahlbaren...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de