Erfolgreiche Testfahrt mit Wasserstoffbus durch Weimar

Die Stadtwirtschaft Weimar konnte am Mittwoch einen exklusiven Blick auf die Zukunft des Nahverkehrs werfen. Der Regionalverkehr Köln ermöglichte durch einen kurzen Zwischenstopp die Besichtigung und Probefahrt seines fabrikneuen Wasserstoffbusses, der direkt aus dem Werk des Herstellers Solaris in Polen angeliefert wurde.

Großes Interesse am neuen Modell 


Das Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtwirtschaft Weimar war groß, als der Wasserstoffbus auf dem Betriebsgelände im Weimarer Norden eintraf. Bernd Wagner, Technischer Geschäftsführer der Stadtwirtschaft Weimar, bedankte sich bei den Kolleginnen und Kollegen des Regionalverkehrs Köln für die unkomplizierte Möglichkeit, den Bus zu besichtigen und auszuprobieren.

"Es war super. Wir sind dann auch mal eine kleine Runde gefahren und haben geschaut, ob alles funktioniert - das Fahrzeug läuft reibungslos", schwärmt Wagner. 

Im Prinzip ist ein Wasserstoffbus ein Elektrobus mit einer Brennstoffzelle - hier wird der Wasserstoff in Elektrizität für den Betrieb des Fahrzeuges umgewandelt, so Wagner. "Der Bus ist viel leiser als ein Diesel-Bus, man hört nur das Summen der Lüftung. Er sieht auch ein bisschen anders aus - da die Brennstoffzelle auf dem Dach verbaut ist, ist der Wasserstoffbus etwas höher als die bisherigen Modelle. Im Inneren sieht man jedoch keine Unterschiede."

Wasserstoff ist der in puncto Umweltfreundlichkeit der Mittelweg zwischen Diesel und E-Mobilität. "Wir könnten ansonsten den Strom für die Busse ja nicht speichern. Den Wasserstoff können wir speichern und dann nachproduzieren, wenn es wirtschaftlich am sinnvollsten ist. Ebenso können wir dann unsere Fahrzeuge genau nach Bedarf betanken", erklärt der Technische Geschäftsführer. 

Neue Busse rollen Ende des Jahres durch Weimar


Ende des Jahres sollen die ersten drei Wasserstoffbusse durch die Straßen von Weimar rollen. Die Probefahrt mit dem fabrikneuen Exemplar des Regionalverkehrs Köln hat gezeigt, dass die Zukunft des Nahverkehrs in Weimar umweltfreundlicher und nachhaltiger gestaltet werden kann. Die Vorbereitungen sind in der Goethe-Stadt schon in vollem Gange, berichtet Bernd Wagner: "Die Busse für Weimar sind bereits bestellt und in der Produktion. Am Dienstag haben wir die Lieferung der Wasserstoff-Tankstelle von Maximator in Nordhausen besiegelt, wir haben auch schon grünen Wasserstoff in der Bestellung  und bauen gerade unsere Werkstatt um. Wir sind also insgesamt soweit, dass wir sagen können, ab Herbst wird der erste Wasserstoffbus durch Weimar rollen."

Weitere Artikel

Charakterfrage Autofarbe? - Was die Lackfarbe über den Fahrer verrät
Charakterfrage Autofarbe? - Was die...
Explosion in Erfurter Wohnhaus
Explosion in Erfurter Wohnhaus
Thüringer Unternehmen präsentieren sich auf der Hannover Messe
Thüringer Unternehmen präsentieren...
Mehr Artikel

Made with ❤ at zwetschke.de